Umzug mit Katze – Das sollten Sie unbedingt beachten

Umzug mit Katze

Mehr als 8 Millionen Menschen ziehen jährlich um und fast 6 Millionen Deutsche sind Katzenbesitzer. Es gibt als eine gewisse Schnittmenge und so ziehen pro Jahr nicht gerade wenig Katzenbesitzer in neue „Reviere“. Zeit sich also zu fragen: Umzug mit Katze, was passiert mit dem haarigen Vierbeiner am neuen Wohnungsort?

Umzug mit Katze – Die Wohnungskatze

Grundsätzlich muss zwischen Wohnungskatze und Freigänger unterschieden werden. Denn einer Wohnungskatze ist es relativ egal, wie die neuen Nachbarn aussehen und an welcher Straße die neuen Wohnung liegt.

Interessant sind vielmehr die neuen Räumlichkeiten: bietet die neue Wohnung genügend Rückzugsorte, ist das Katzenklo gut zugänglich und steht der Fressnapf zur Verfügung? Ganz wichtig natürlich auch der Kratzbaum. Dieser sollte aus der alten Wohnung mitgenommen und dem Tier bereitgestellt werden. So fällt es dem Stubentiger leichter sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.

Umzug mit Katze – Der Freigänger

Ein Umzug mit Katze stellt sich bei Freigängern allerdings anders dar. Diese „wilden Tiger“ möchten nicht in den eigenen vier Wänden eingesperrt sein und haben den Drang nach Freiheit.

Allerdings ist am neuen Wohnungsort anfangs etwas Vorsicht geboten. Die ersten Tage sollte das Tier erstmal in der Wohnung verbringen. So kann sich die Katze an die neue Situation gewöhnen und Vertrauen aufbauen. Erst dann sollte das Tier ins Freie gelassen werden.

Die Eingewöhnungsphase hat ihren Grund. Denn erschrickt das Tier im Freien und muss flüchten, wird es automatisch den Rückzug ins vertraute Heim antreten. Wenn nach dem Umzug mit Katze allerdings noch keine Eingewöhnung stattgefunden hat, dann kann es sein, dass das Tier nicht die Flucht nach Hause antritt, sondern sich in einem nahegelegenen Versteck verschanzt.

Freigänger bleibt Freigänger

Allerdings sollten Sie aus diesem Umstand heraus, aus einem Freigänger keine Wohnungskatze machen. Das wäre dem Tier gegenüber nicht fair. Ein Lebewesen, dass an die Freiheit gewöhnt ist, wird eingesperrt in einer Wohnung nicht glücklich.

Aggressivität und Passivität können die Folgen sein. Das Tier meidet das Herrchen. Die Beziehung wäre belastet, zudem würde der Vierbeiner jede Gelegenheit zur Flucht nutzen.

Überlegen sich sich daher vor einem Umzug mit Katze, was Sie dem Tier am neuen Wohnort bieten können. So könnten Sie einen Freigänger die ersten Tage in einem großen Garten an die neue Situation gewöhnen lassen und das Tier so Stück für Stück an die neue Freiheit „ranschnuppern“ lassen.

Der neue Revierkreis

Wie gesagt, nach einem Umzug mit Katze, sollten Sie keinesfalls das Tier gleich am ersten Tag vor die Tür setzen. Normalerweise haben Kater einen Revierumkreis von etwa 5 km, die Damen begnügen sich sind da mit etwas weniger. Folglich kann es passieren, dass das Tier sich in der fremden Umgebung zu weit „nach draußen“ wagt, erschrickt und den Heimweh nicht mehr antreten kann.

Daher: nach einem Umzug mit Katze sollten Sie dem Tier erstmal Ruhe gönnen. Anfangs wird das Tier sich vielleicht sogar etwas zurückziehen und alles vom vertrauten Kratzbaum aus beobachten. Aber die Zeit wird kommen und Ihr Vierbeiner rückt aus seinem Versteck heraus und möchte die neue Welt erobern.

Also: agieren Sie nicht zu hektisch, geben Sie Ihrem Tier, die Zeit die es benötigt und lassen Sie den Vierbeiner selbst entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt zur Eroberung der Katzenwelt gekommen ist.

Übrigens: Gerade zu Anfang kann sich ein GPS für Katzen, bzw. ein Funkwellenhalsband für den haarigen Vierbeiner sehr empfehlen. Schauen Sie mal hier auf unserer Seite, wir durften bereits ein Interview mit Björn Ertle führen. Er ist der Hersteller vom Miaufinder 1 und 2. Hier gelangen Sie zum Interview zum Miaufinder.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Pelztiger einen guten Start im neuen Heim.

Übrigens: weitere wissenswerte Informationen rund um das Thema Kratzbäume, Katze und Co. finden Sie in unserem Ratgeber: Hier klicken!

Kratzbaum


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare