Kratzbaum kaufen – Darum lieben Katzen Kratzbäume

Kratzbaum kaufen

Kratzbaum kaufen – Darum lieben Katzen Kratzbäume

Katzen lieben es zu toben, zu spielen und sie treiben auch gerne so manch einen Schabernack mit ihren Frauchen und Herrchen. Natürlich wetzt der Stubentiger auch gerne seine Krallen. Die ist sogar ein instinktives Verhalten und dient nicht nur der Krallenpflege – denn so befreit sich der Vierbeiner von alten Kratzhüllen – sondern auch zur Reviermarkierung. Denn an den Füßen sitzen die Duftdrüsen, mit denen das Tier sein Revier markiert.

Übrigens: Wenn Sie mehr erfahren möchten, warum eine Katze Ihre Krallen wetzt, dann sollen Sie diesen Artikel in unserem Ratgeber lesen: Hier klicken!

Kratzbaum kaufen – Warum ist das nötig?

Einen Kratzbaum kaufen? Ist das denn nötig? Nun, Sie werden selbst wissen, dass Ihr vierbeiniger Liebling gerne mal am Sofa, am Vorhang oder auf der Bettmatratze kratzt. Und vermutlich ist das bei Ihnen nicht so gerne gesehen.

Sollten Sie mit diesem Kratzverhalten kein Problem haben, dann müssen Sie natürlich keinen Kratzbaum kaufen. Aber alle anderen, denen das heimische Mobiliar wichtig ist, ist mit einem Kratzbaum geholfen. Denn das Kratzen können Sie dem Tier nicht verbieten. Es ist ein instinktives Verhalten und gehört zudem zur Körperpflege. Schimpfen würde das Kratzen nur noch verstärken, denn dadurch erhält die Katze mehr Aufmerksamkeit. Das gefällt dem Tier natürlich und es verbindet „Kratzen am Mobiliar = mehr Aufmerksamkeit“.

Kratzbaum kaufen zur Schonung des Mobiliars

Ob ein deckenhoher Kratzbaum, eine Kratztonne, ein Design-Kratzbaum oder ein anderes Modell, einen Kratzbaum kaufen kann da Abhilfe schaffen. Denn hier kann sich die Katze frei austoben, spielen und verstecken. Einige Kratzbäume bieten sogar eine Hängematte zum gemütlichen Abhängen. Folglich wird die Katze vom Mobiliar ablassen und sich zukünftig am Kratzbaum austoben um die Krallen zu wetzen.

Allerdings kann es sein, dass in manchen Fällen das Kratzbaum kaufen zu spät kam und das Tier sich bereits zu stark ans Kratzen am Sofa gewöhnt hat. Wie Sie Ihrem Stubentiger den Kratzbaum dennoch „schmackhaft“ machen können, lesen Sie hier: Hier klicken!

Worauf Sie beim Kratzbaum kaufen achten sollten

Beim Kratzbaum kaufen kommt es ganz auf die Bedürfnisse des Tieres an. Auch das Alter sollte beachtet und beim Kratzbaum kaufen berücksichtigt werden. So sollte zum Beispiel einer älteren Katze ein anderer Kratzbaum zur Verfügung gestellt werden, als einem kleinen Kitten. Mehr zum Thema Kratzbaum kaufen bei älteren Katzen, lesen Sie hier: Hier klicken!

Einen Unterschied beim Kratzbaum kaufen gibt es auch bei Freigängern und Wohnungskatzen. So benötigt eine Katze mit freiem Auslauf, nicht unbedingt das teuerste und umfangreichste Kratzbaum-Modell. Natürlich wird sich das Tier über die zahlreichen Spiel- und Versteckmöglichkeiten freuen, allerdings sind Elemente, wie ein Tunnel oder Ähnliches nicht zwingend notwendig.

Anders verhält sich das Kratzbaum kaufen bei einer Wohnungskatze. Denn diese bekommen nicht die Abwechslung eines Freigängers und freuen sich daher über die spielerische Abwechslung. Beim Kratzbaum kaufen für Wohnungskatzen sollte zudem darauf geachtet werden, dass dem Tier genügend Versteckmöglichkeiten und Ruheplätze geboten werden. So kann das Tier das Geschehen aus der Ferne beobachten und ist trotzdem mitten im Geschehen bei Frauchen und Herrchen…

Mehr zum Thema Kratzbaum kaufen und zu vielen anderen Themen, können Sie in unserem Ratgeber nachlesen: Hier klicken!

Kratzbaum

 

Foto: © D. Ott – Fotolia.com


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare