Unser Tipp: Kratzbaum „Betty“

Kratzbaum Betty

Tom (33) und Jerra (10)

Heute möchte ich erstmals eine Kundenbewertung verfassen. Der Grund liegt einfach darin, dass mir die vielen Rezensionen meine Kaufentscheidung leicht machten und ich froh bin, diesen Kratzbaum gekauft zu haben. Also sollen auch andere von meinen Erfahrungen profitieren.

Der Kratzbaum kam in einer stabilen und unbeschädigten Verpackung in rasender Geschwindigkeit an (Dienstags bestellt, Mittwochs geliefert). Nachdem ich alle Teile auspackte und auf Vollständigkeit überprüfte, ging es mit dem Aufbau los.

Im Lieferumfang war das nötige Werkzeug bereits enthalten und mit der Skizze schaffte ich es, den Kratzbaum innerhalb einer knappen Stunde in Eigenregie aufzubauen. Ich nahm mir den Tipp in irgendeiner Kundenbewertung zu Herzen, den Kratzbaum von oben her aufzubauen und ich glaube, das war eine gute Entscheidung.

Nach dem Aufbau betrachtete ich mein Werk und mir fiel auf, dass die Klammern, die das Sisal befestigen, nach vorne zeigten. Das ist mir bei meiner tranigen Miezekatze aber dann zu gefährlich, also drehte ich die Stange einfach so, dass die Klammer nach hinten zeigt. Dadurch kann sie mit ihren Krallen weder darin hängenbleiben, noch die Klammer gar herausziehen.

Kratzbaum Betty

Kratzbaum Betty

Die beiden Höhlen sind übrigens nicht mit Plüsch bestückt, also legte ich einfach eine weiche Decke in das Innere und meiner Katze scheint das eine gute Lösung zu sein. Immerhin verbringt sie ihre Schlafeinheiten scheinbar mit Begeisterung in den Höhlen.

Die Rolle nutzt mein Katzentier überhaupt nicht, vielleicht ist sie ihr einfach zu klein. Meiner Meinung nach können nur zierliche oder junge Katzen diese Rolle nutzen, mein Exemplar ist dafür eindeutig zu groß.

Bezüglich der Standfestigkeit kann ich zwar nicht allzu viel sagen, meine ach so reife und weise Katzendame hält sehr viel von der Augenpflege und lässt sich nur gelegentlich dazu herab, ihre geliebte Höhle zu verlassen, um mal ums Haus zu schleichen.

Aber ich kann so viel sagen – wenn sie dann mal einen Temperamentsausbruch hat, dann geht es mit Karacho auf den Kratzbaum. Und bisher wackelte er nicht mal. Er steht an seinem Platz wie hinbetoniert. Und deswegen möchte ich abschließend in dem Sinn äußern, dass der Kratzbaum absolut sein Geld wert ist und ich würde ihn ohne zu zögern wieder kaufen. Zumal er optisch wirklich schick ist.

Ich hoffe, meine erste Kundenrezension hilft dem ein oder anderen Nutzer, seine Entscheidung zu treffen und vor allem nicht zu bereuen.

Beste Grüße von Tom (33) und Jerra (10)


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare