Ein kleiner Kratzbaum für Katzenbabies – Ein Paradies zum Toben und Spielen

Kleiner Kratzbaum

Ein kleiner Kratzbaum für Katzenbabies – Ein Paradies zum Toben und Spielen

Bereits nach 5 Wochen sind die Sinnesorgane bei einem Katzenbaby gut ausgebildet und das Kitten beginnt seine kleine Welt zu entdecken. Auch instinktive Verhaltensweisen wie das Krallenwetzen und Jagen sind dann schon ausgebildet und das kleine Kätzchen begingt mit mit seinen ersten Kratz- und Jagdversuchen.

Dies ist ein günstiger Zeitpunkt für den ersten Kratzbaum. Denn so gewöhnen Sie dem Jungtier schon sehr früh an, nicht das Mobiliar zu verkratzen, sondern sich am Kratzbaum auszutoben. Es wird also Zeit für die ersten Kratzmöbel. Perfekt dafür geeignet sind Kratzmatten, Kratzbretter oder auch ein kleiner Kratzbaum. Übrigens: Ältere Katzen haben andere Bedürfnisse an einen Kratzbaum als die Jungtiere. Warum das so ist, erfahren Sie hier: Hier klicken!

Ein kleiner Kratzbaum für das Kätzchen – Das sollte das Spielparadies haben

Es wird also Zeit für den ersten Kratzbaum. Allerdings sollte beim noch jungen Kätzchen erst mal ein kleiner Kratzbaum angeschafft werden. Denn ein kleiner Kratzbaum bietet noch eine gewisse Sicherheit für die noch tollpatschigen Kitten. Diese speziellen Kratzbäume sind etwas niedriger als ein normaler Kratzbaum. Natürlich bietet ein kleiner Kratzbaum auch für die Kitten viele Möglichkeiten zum Spielen und Toben.

Das kleine Kätzchen wird erwachsen

Ein kleiner Kratzbaum ist die perfekte Möglichkeit für die ersten Kletter- und Kratzversuche. Allerdings lernen Katzenbabies sehr schnell und wagen sich dann schon höher hinauf. Ab diesem Zeitpunkt kann dem „Teeny“ ein größerer Kratzbaum angeboten werden. Was Sie beim Kauf eines Kratzbaums alles beachten sollten erfahren Sie hier: Hier klicken!

Ein kleiner Kratzbaum muss dann aber nicht traurig und ungenutzt in der Ecke stehen. Nein, denn dieser kann weiterhin als Zweitkratzbaum zum Spielen dienen.

Ein kleiner Kratzbaum – Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Kleine Katzen mögen verwinkelte Ecken und lieben es sich zu verstecken und zu spielen. Daher sollte ein kleiner Kratzbaum viele Möglichkeiten zum Spielen, Klettern und Verstecken bieten. Achten Sie also darauf, dass ein kleiner Kratzbaum viele Extras wie Tunnel, Schlafhöhlen, Spielrollen und Massageborsten hat. Ein tolle Idee ist auch ein kleiner Kratzbaum mit einer Hängematte. Dies wird jedes kleines Katzenherz höher schlagen lassen…

Wenn Sie mehr über Kratzbäume, die Pflege der Möbel und weitere interessante Themen wissen möchten, dann schauen Sie doch mal ins unserem Ratgeber vorbei: Hier klicken!

Kratzbaum

 

Foto: © DoraZett – Fotolia.com


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare