Katzenfutter kaufen – Darauf sollten Sie unbedingt achten

Katzenfutter kaufen

Bei der Wahl des richtigen Futters für Ihre Samtpfote sollten Sie auf einige Dinge achten. Neben dem Alter spielen hier auch die Lebensumstände Ihres Schmusetigers eine große Rolle. Es ist nämlich keineswegs schwer, hochwertiges Katzenfutter von Billigfutter zu unterscheiden.

Mit den folgenden Tipps schützen Sie Ihre Katze vor möglichen Mangelerscheinungen und vor Übergewicht.

Katzen-Nassfutter

Wenn Sie Katzenfutter kaufen, stellen Sie sicher, dass es sich um gewachsenes Fleisch und nicht um Formfleisch handelt. Dieses darf von den Betrieben im Herstellungsprozess nämlich gestreckt werden. Somit ist es auch wesentlich günstiger.

Katzenfutter online kaufen

Nassfutter von Catz finefood

Bei den entsprechenden Streckmitteln haben die Hersteller große Auswahl. Zuerst fügt man Eis hinzu, sodass das Wasser anschließend gebunden wird. Wenn man nun Eiweiß, Blut, Soja, Milch, Stärke, Weizen und Aromastoffe hinzufügt, kann das Formfleisch noch mehr Wasser aufnehmen. Somit kann es vorkommen, dass im Nassfutter 70 bis 80 Prozent Wasser stecken.

Ein Vorteil für Ihren Stubentiger ist jedoch die Tatsache, dass sich Nassfutter positiv auf den Flüssigkeitshaushalt auswirkt. Vor allem wenn die Vierbeiner sowieso nicht viel trinken. Gerade bei älteren Tieren ist dies oft der Fall. Übrigens: eine gute Möglichkeit die Tiere zum Trinken zu animieren sind Katzentrinkbrunnen.

Das Thema Übergewicht ist auch ein Punkt. Mit Nassfutter kann Ihre Mieze das Gewicht meistens besser halten. Das liegt daran, dass sie für die Aufnahme der gleichen Menge Energie größere Mengen fressen können.

Katzen-Trockenfutter

Katzenfutter online kaufen

Hochwertiges Katzentrockenfutter von Animonda

Katzen-Trockenfutter ist definitiv praktischer als Nassfutter. Es ist wesentlich länger haltbar und kann damit problemlos auch mal über Nacht im Napf bleiben. Ihre Katze kann sich nach Herzenslust bedienen. Immerhin essen Katzen täglich bis zu zwölf Mal, jeweils Portionen der Größe einer Maus.

Zudem ist Katzen-Trockenfutter auch energiereicher als dieselbe Portion Nassfutter, womit Sie weniger davon benötigen und es somit preiswerter ist.

Für viele Katzenbesitzer ist auch das Thema Hygiene und Sauberkeit eine wichtige Angelegenheit. Hier punktet wieder das Trockenfutter. Ihr Stubentiger kann nichts verschlabbern, die Umgebung des Fressnapfes bleibt damit sauber.

Nicht zu vergessen ist die Zahnpflege Ihrer Mieze. Das Kauen des Futters reinigt die Zähne, weil die Zahnbeläge durch die festen Bestandteile abgerieben werden. Beim Katzenfutter kaufen sollten Sie jedoch auf einen geringen Getreideanteil im Futter achten, da dieser Fett macht und auch weitere Gesundheitsrisiken birgt.

Alternativ zum Katzenfutter kaufen: Katzenfutter selber machen

Katzenfutter kaufen

Hochwertiges Katzenfutter von Pets Deli

Gute Hausmannskost als Alternative zum Katzenfutter kaufen? Das geht auch! Das Stichwort lautet: BARF und so viel „Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“. Allerdings muss man diese Art der Fütterung konsequent durchführen, da es sonst zu Mangelerscheinungen und zu einer einseitigen Ernährung Ihrer Mieze kommen kann.

Gesundes Katzenfutter kann beispielsweise ein Mix sein aus Selbstgekochtem oder rohem Fleisch, formfleischfreiem Nassfutter und getreidefreier Trockenkost. Und bitte übertreiben Sie es mit der Zubereitung nicht. Ihre Katze kann auch in der Natur problemlos Vögel und ganze Mäuse zerlegen. Sie wird also auch mit einem rohen Stück Fleisch samt Knöchelchen fertig!

Das richtige Umfeld für die Futteraufnahme

Sie sollten Ihrem Stubentiger einen festen Fressplatz einrichten. Am besten ein ruhiges und geschütztes Plätzchen, wo sich Ihre Fellnase sicher fühlt. Bitte denken Sie an eins: der Napf muss immer sauber sein. Über Spülmittel- oder Futterreste wird sich Ihre Katze die Nase rümpfen.

Zudem darf ein Wassernapf nicht fehlen, den Sie ruhig ein wenig entfernt vom Fressplatz hinstellen können. In der Natur müssen die Tiere schließlich auch ein Stück zum „Wasserloch“ laufen.

Zu guter Letzt sind regelmäßige Fresszeiten vor allem für Freigänger sehr wichtig. Schließlich erwarten sie immer zur selben Zeit ihr Futter, wenn sie von weit her kommen.

Katzenfutter online kaufen

Katzenfutter kaufen

Barf Katzenfutter von Pets Deli (getreidefrei und hypoallergen)

Neben Ihren persönlichen Ansprüchen hängt es auch von den Bedürfnissen Ihres Stubentigers ab, für welches Katzenfutter Sie sich entscheiden. Eine preiswerte Alternative ist es auf jeden Fall, wenn man Katzenfutter online kaufen möchte.

Ein großes Sortiment bietet beispielsweise der ZOO & Co. Onlineshop. Neben Trocken- und Nassfutter finden Sie hier unter anderem Ergänzungsfutter, Leckerlies oder Näpfe. Daneben können Sie sich hier eine Katzentransportbox für den Gang zum Tierarzt oder auch Kratz- und Klettermöbel für Ihre Katze bestellen.

Katzenfutter kaufen – Hauptsache abwechslungsreich

Jeder Katzenbesitzer muss letztendlich selbst entscheiden, welches Futter er seiner Katze anbietet. Mit dem so genannten „Alleinfutter“ kann er aber definitiv nichts falsch machen. Egal ob Nass- oder Trockenfutter, Ihr Stubentiger wird hierbei mit sämtlichen Vitaminen, Nährstoffen und Mineralstoffen optimal versorgt. Ansonsten mögen es auch Katzen abwechslungsreich und freuen sich sicherlich über das ein oder andere Leckerli.

 


Weitere spannende Infos und Tipps, zu Kratzbäumen und vielen Katzenthemen, finden Sie in unserem Ratgeber: Hier klicken!

 


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare